Mittwoch, 13. Dezember 2017

"Born Scared"

Besiege Deine Angst!: "Born Scared"!

Kevin Brooks
Born Scared
978-3-423-74029-6
dtv junior Verlag
Alter: 14+

Elliot hat Angst. Er hat Angst vor allem und jedem - Angst vor Autos, der Farbe Rot und dem Weihnachtsmann ... Angst vor dem Leben und dem Tod. Er und seine Zwillingsschwester Ellamay wurden viel zu früh geboren. Elliot überlebte nur knapp, die Ärzte konnten sein Herz wieder zum schlagen bringen, als es minutenlang aussetzte. Ellamay hingegen lebte nur eine Stunde. Für sie gab es keine Rettung.Trotzdem redet Elliot noch heute regelmäßig mit ihr. Sie ist immer (für ihn) da. Als Baby schrie Elliot ununterbrochen, als Kleinkind schleppte seine Mutter ihn zu Ärzten und Psychiatern, doch nichts half. Elliot fühlt sich nur in seinem kleinen, weißen Zimmer sicher und nimmt angst lösende Medikamente, die ihm das Leben halbwegs erträglich machen. Seine Mutter unterrichtet ihn zuhause. Er hat keine Freunde. An Heiligabend gehen ihm die Pillen aus, weil die Apotheke einen Fehler gemacht und die Falschen geliefert hat. Elliots Tante Shirley verspricht, das richtige Medikament abzuholen und vorbei zu bringen. Stunden vergehen, doch sie kommt nicht. Elliot hat nur noch eine einzige Tablette. Also zieht seine Mutter zu Fuß los (das Auto springt nicht an), um nach Tante Shirley zu sehen. Draußen wütet ein Schneesturm. Die Mutter kommt nicht zurück. Weder sie noch Tante Shirley gehen ans Telefon. Elliot wird immer panischer, schluckt die letzte Tablette. „Ellamay“ macht ihm klar, dass es nur eine Lösung gibt. Er muss das sichere Haus verlassen und zu Tante Shirley gehen. Der Weg ist nicht weit, aber voller Gefahren, zumindest für Elliot. Wollen ihm die alten Leute, deren Wagen neben ihm hält, etwas Böses? Lieber kein Risiko eingehen. Elliot wird von einem Hund gejagt, verliert seinen Stiefel, und sein Fuß wird bös verletzt. Eine Herde Schafe versperrt ihm den Weg, und seine „Verfolger“ kommen immer näher. Elliot ist am Ende, er hat Angst, er hat Schmerzen, es ist bitterkalt. Da wird er von zwei Männern, die einen toten Rehbock dabei haben, mit Gewehren bedroht. Elliot kann es sich nicht erklären. Die Angst in seinem Inneren verwandelt sich in kalte Wut. Er schlägt einen der Männer mit einem Stein nieder und bedroht den anderen mit dem Gewehr, das er dem Bewusstlosen abgenommen hat. Es kommt ihm vor als sei er nicht er selbst, als beobachte er eine andere Person. Während sich Elliott langsam Tante Shirleys Haus nähert, werden diese und Elliots Mutter Grace dort von Gangstern als Geiseln gehalten. Der Plan der Gangster war ursprünglich, nur Shirley als Geisel zu nehmen, da ihr Sohn Gordon bei einer Bank arbeitet. Genau diese Bank wollen sie ausrauben. Doch dann tauchte Grace auf, und nun sitzen sie da mit zwei Geiseln und warten auf Gordon, der jedoch nicht nachhause kommt. Sie können ja nicht ahnen, dass ein paar Kolleginnen dem spießigen Gordon aus Spaß, und ohne dessen Wissen, Drogen verabreicht haben. Gordon ist völlig high und rast im seinem Auto durch die Stadt. Die Polizei verfolgt ihn und hat aufgrund des Nummernschildes bereits seine Adresse herausgefunden. Ein Streifenwagen bezieht Stellung vor dem Haus, was die Geiselnehmer im Inneren sehr nervös macht. Elliot erreicht indes die Hinterseite des Hauses und sieht durchs Fenster die Gangster in ihren Weihnachtsmann-Kostümen, die ihn sofort an ein traumatisches Kindheitserlebnis mit einem Weihnachtsmann erinnern. Er schlägt mit dem Gewehr die Scheibe ein und droht den Gangstern. Er hat keine Angst mehr. Dann rast Gordon an der Straßensperre vorbei mit seinem Auto direkt durch die Wand des Wohnzimmers … .
Ein genialer Psychothriller vom mehrfachen Jugendliteraturpreis-Sieger Kevin Brooks!
Viel Spaß beim Lesen!!!

Buch bestellen?




"54 Minuten – Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe"

Amok in der Aula: "54 Minuten – Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe"!

Marieke Nijkamp, übersetzt von Mo Zuber
54 Minuten – Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe
978-3-8414-4016-7
Fischer FJB Verlag
Alter: 14+

Das neue Halbjahr an der High School in Opportunity, Alabama hat begonnen. Die Direktorin hält in der Aula ihre übliche Begrüßungsrede. Alle sind froh, als die endlich vorbei ist und drängen zu den Ausgängen. Da taucht Tyler mit einer Waffe auf. Er erschießt die Direktorin und mehrere Schüler und Lehrer, denn er will, dass man ihm endlich zuhört! Er hat die Waffe. Er hat die Kontrolle. Er hat die Macht. 54 Minuten Hölle beginnen. Claire, Tomás, Autumn und Sylv erleben sie ganz unterschiedlich:
Claire (Tylers Ex-Freundin) ist nicht in der Aula, als es passiert, sondern trainiert mit dem Leichtathletik-Team auf dem Sportplatz. Als die ersten Schüsse fallen, geht sie gemeinsam mit ihrem Kumpel Chris los, um Hilfe zu holen. Die beiden finden einen toten Wachmann auf dem Parkplatz und Tylers Auto, voller Munitionskisten! Claire hatte so sehr gehofft, es wäre nicht Tyler, der geschossen hat. Ihr kleiner Bruder Matt, der gerade erst mit der Highschool begonnen hat, ist in der Aula. Matt ist nicht gesund, und Claire macht sich große Sorgen. Die Polizei liest sie und Chris auf und nimmt sie mit zurück zur Schule, wo eine Sicherheitszone eingerichtet wurde. Die Presse ist auch schon da … .
Tomás ist mit seinem Kumpel Fareed ins Sekretariat eingebrochen und schnüffelt in den Schulakten. Er will mehr über Tyler herausfinden, denn seine Schwester Sylvia hat Angst vor ihm. Als geschossen wird, rufen er und Fareed die Polizei. Sie werden angewiesen zu fliehen, doch Tomás kann nicht ohne Sylv gehen. Im Büro des Hausmeisters, der von Tyler ermordet wurde, besorgen sie sich Werkzeug, um die Türen der Aula zu öffnen. Tomás Opa hat ihm Schlösser knacken beigebracht, doch die Türen sind mit Ketten gesichert … .
Autumn (Tylers Schwester) und Sylv (Tomás Schwester) sind in der Aula, als es los geht. Autumn ist entsetzt über Tylers Verhalten. Er hat sie seit dem Tod ihrer Mutter stets vor dem gewalttätigen und ständig betrunkenen Vater beschützt. Doch irgendwann entdeckte Tyler, dass zwischen Autumn und ihrer Freundin Sylv mehr war als nur Freundschaft. Die beiden lieben sich. Er belästigte und bedrohte Sylv. Er wollte nicht zulassen, dass sie seine Schwester „verdirbt“. Jetzt versteckt Autumn Sylv, die sich panisch an sie klammert, in der Aula vor Tyler. Sie versuchen zu entkommen, doch alle Ausgänge sind verschlossen. Niemand kann raus oder rein. Alle haben Angst. Keiner versucht, den Helden zu spielen. Autumn jedoch stellt sich Tyler, als der droht, Matt zu töten. Tyler gibt ihr die Schuld an allem, auch am Tod ihrer Mutter. Und nun will Autumn ihn auch noch verlassen, einfach weggehen, um Ballerina zu werden, wie ihre Mutter es war. Autumn tanzt in der Aula, nur für ihn, und kann ihn so ablenken. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und gesteht ihre Liebe zu Sylv in aller Öffentlichkeit. Sylv ist inzwischen bis zur Tür gelangt und gibt Klopfzeichen, die von ihrem Bruder erwidert werden. Sie weiß jetzt, dass er draußen und in Sicherheit ist. Er schafft es endlich, die Tür zu öffnen. Sylv informiert sofort die anderen Schüler in der Aula, statt sich zuerst zu retten. Tyler ist immer noch von Autumn abgelenkt, und Tomas kann Sylv und viele andere aus der Aula holen. Als Tyler die Flucht bemerkt, macht er Jagd auf Tomás und Sylv. Tomás opfert sich, um seine Schwester zu retten. Dann taucht Autumn auf, die sich bis jetzt in der Aula um den verletzten Matt gekümmert hat, und Tyler zielt nun mit der Waffe auf sie. Kann sie ihn noch aufhalten? Werden sie und Sylv lebend davonkommen?
Hochspannung in Echtzeit! Brutal, schockierend, aber man kann nicht aufhören zu lesen!
Viel Spaß beim Lesen!!!

Buch bestellen?
https://ravensbuch.de/shop/item/9783841440167

"Und du kommst auch drin vor"

Die Geschichte Deines Lebens?: "Und du kommst auch drin vor"!

Alina Bronsky
Und du kommst auch drin vor
978-3-423-76181-9
dtv junior Verlag
Alter: 12+

Die vierzehnjährige Kim hat noch nie ein Buch gelesen. Auch die meisten ihrer Klassenkameraden sind keine begeisterten Leser. Daher hält sich die Freude in Grenzen, als Referendarin Frau Meier sie im Rahmen der Buchwoche zu einer Lesung der Autorin Leah Eriksson in die nächstgelegene Bücherei schleift. Die hat kaum mit ihrer Lesung begonnen, schon sind alle kurz vor dem Einschlafen, und Frau Meier sieht aus, als zähle sie die Tage bis zu ihrer Rente, nur Kim ist plötzlich wie elektrisiert. Das ist die Geschichte ihres eigenen Lebens, die Leah Eriksson da vorliest. Kim muss dieses Buch haben! Da die Autorin sich weigert, es ihr zu verkaufen, muss Kim wohl oder übel zum ersten Mal in ihrem Leben eine Buchhandlung aufsuchen. Bereits auf der Bahnfahrt nachhause beginnt sie zu lesen und verpasst ihre Haltestelle. Bis auf ein paar Details ist das tatsächlich ihre Geschichte in dem Buch. So ist ihre Mutter zwar auch auf Dauerdiät und zählt jede Kalorie, aber sie ist nicht blond. Als Kim nachhause kommt und ihre Mutter ihr stolz ihre neue Haarfarbe (blond!!!) präsentiert, findet sie das schon ein wenig spooky. Sie schwänzt am nächsten Tag die Schule und besucht ihren Vater. Der hat plötzlich, genau wie im Buch, eine neue, dunkelhäutige und schwangere Freundin. Kim erzählt das alles ihrer besten Freundin Petrowna. Die zweifelt zwar leicht an Kims Verstand, aber verspricht, das Buch selbst zu lesen, bevor sie sie endgültig für verrückt erklärt. Kim wird dazu verdonnert, gemeinsam mit Jasper, der total in sie verknallt ist (aber sie nicht in ihn), ein Referat über das Buch zu halten. Jasper kommt auch in dem Buch vor, auch wenn seine Figur dort einen anderen Namen hat, und er stirbt am Ende der Geschichte an einem allergischen Schock! Dass das auch in der Realität geschieht, muss Kim unbedingt verhindern. Gemeinsam mit Petrowna versucht sie verzweifelt, die Autorin zu kontaktieren. Die antwortet zwar auf die Mails, aber lehnt ein persönliches Treffen ab. Durch Zufall erfährt Kim von einer Lesung, und es gelingt ihr, Frau Eriksson danach in ein Café einzuladen. Sie erzählt ihr alles, doch Leah Eriksson meint, Kim solle lieber mal einen Psychologen aufsuchen. Kim verfolgt sie, findet ihre Adresse heraus, und erfährt, dass sie in Wahrheit Tina Müller heißt. Da Frau Meier wegen Burnout auf unbestimmte Zeit krankgeschrieben ist, ist das Referat mit Jasper erst mal vergessen, nicht aber die Sorge um sein baldiges Ableben. Da Leah Eriksson laut der Homepage des Verlages auf Lesereise in Süddeutschland ist, nutzen Kim und Petrowna die Gelegenheit, um in ihre Wohnung einzubrechen, doch dann kommt sie überraschend zurück. Sie fesseln und knebeln sie, und wollen sie zwingen, das Buch zu ändern oder Jasper in einer Fortsetzung wieder auferstehen zu lassen, doch sie weigert sich. Sie hält Kim für eine irre Stalkerin. Zum Glück ruft sie nicht die Polizei. Überraschend taucht sie dann ein paar Tage später in Kims Schule auf und macht ihr einen Vorschlag, wie sie vielleicht Jasper „retten“ kann. Er darf nicht mehr die unglücklich verliebte Figur aus dem Buch sein! Kim küsst ihn daraufhin. Petrowna jedoch meint, damit sich alles zum Guten wendet, müsse sich Kim selbst ändern, um nicht mehr ihrer Figur im Buch zu entsprechen, neues Outfit, neue Haarfarbe etc.. Langsam fragt sich Kim, ob sie überhaupt real ist, oder wirklich nur eine Buchfigur. Dann fängt auch noch Petrowna an, an ihrem Leben „herum zu schreiben“. Aber geht es in dem Text, den ihre Freundin da verfasst, auch wirklich um Kim?
Eine total geniale Geschichte! Ich habe selten etwas so Originelles gelesen!
Viel Spaß beim Lesen!!!

Buch bestellen?

Mittwoch, 6. Dezember 2017

"Stormheart – Die Rebellin"

Im Bann der Stürme: "Stormheart – Die Rebellin"!

Cora Carmack, übersetzt von Birgit Salzmann und Alexandra Rak
Stormheart – Die Rebellin
978-3-7891-0405-3
Oetinger Verlag
Alter: 14+

Die sechzehnjährige Prinzessin Aurora/Rora hat leider nicht die Gabe der Sturmmagie geerbt, die sie benötigt, um ihr Reich vor den gefährlichen Stürmen zu schützen. Bis zu ihrer baldigen Heirat mit Prinz Cassius muss dieser Makel auf jeden Fall verborgen bleiben. Später soll er die Verantwortung für die Sturmbekämpfung übernehmen, während sie nur eine Marionette an seiner Seite sein wird. Bei der Verlobungsfeier lernt Rora Cassius, seinen älteren Bruder Casimir und seine Eltern kennen. Cassius ist sehr attraktiv. Rora könnte ihn beinahe mögen, doch dann hört sie, wie er mit seinem Bruder abfällig über sie spricht. Rora will ihm zeigen, dass sie kein naives, schwaches Mädchen ist und fordert ihn zu einem Wettkampf im Messer-werfen heraus. Er liebt den Kampf, die Herausforderung und das Risiko. Als eine Sturmwarnung eintrifft, lässt Rora sich absichtlich von seinem Messer am Arm treffen, damit er sich nicht wundert, warum sie nicht ihre Pflicht bei der Sturmbekämpfung tut. Heimlich folgt Rora ihm zu einem magischen Schwarzmarkt, wo sie dem geheimnisvollen Lock begegnet. Lock und seine Freunde sind Sturmjäger. Sie können Sturmmagie anwenden, ohne die Gabe geerbt zu haben. Rora hört davon zum ersten Mal. Ihr eröffnet sich eine völlig neue Welt und sie schöpft Hoffnung auf eine andere Zukunft, in der auch sie die Gabe erlernen könnte. Als die Hochzeit überraschend vorverlegt wird, flieht Rora aus dem Palast, um sich den Sturmjägern anzuschließen. Sie verkleidet sich, färbt sich die Haare und nennt sich fortan Roar. Ihre treue Dienerin Nova hilft ihr, ihre eigene Entführung vorzutäuschen. Cassius schickt seine Männer aus, um Rora zu suchen und die Entführer zu töten. Er verhört Nova und wirft sie ins Gefängnis, denn er glaubt sie sei an einer Verschwörung und Roras Entführung beteiligt. Sein Vater greift indes nach der Macht über Roras Reich. Die Königin glaubt ihre Tochter tot, denn Nova konnte ihr nicht mehr Roras Nachricht überbringen. Unterdessen zieht Rora mit den Sturmjägern Duke, Lock, Ran, Bail, Sly und Jinx durchs Land. Lock war anfangs nicht begeistert davon sie mitzunehmen, denn er hielt sie für zu zart. Außerdem hat er Angst vor den Gefühlen, die sie in ihm weckt. Lock trainiert Roras Körper, doch auch ihr Geist braucht Training. Beim ersten Tornado, dem sie begegnen, dreht sie völlig durch und verletzt Lock in ihrer Wut. Ein Tornado tötete einst ihren Bruder. Lock fragt sich, ob sie vielleicht Stürme vorhersehen kann. Sie helfen einer Gruppe von Flüchtlingen, die den Tornado überlebt haben. Erdhexe Jinx lässt Pflanzen für sie wachsen. Wenig später bekommen sie es mit einem Feuersturm zu tun. Diesmal reagiert Rora ganz anders. Lock fühlt sich immer mehr zu ihr hingezogen und küsst sie. Er will ihr Geheimnis ergründen, denn er wird aus ihr nicht schlau. Die Sturmjäger kommen in ein kleines Dorf, das der alten Religion huldigt. Rora opfert ihr Blut am Altar, und in dem Moment kommt ein heftiges Gewitter über das Dorf. Rora erkennt, dass sie die Seelen der Stürme und ihre Gefühle spüren kann, Angst, Wut, Schmerz, das alles trifft sie mit voller Wucht. Sie und Lock kommen sich näher, aber sie weiß noch nicht, ob sie ihm vertrauen kann. Sie weiß nicht einmal, ob sie sich selbst vertrauen kann. Als Lock von einem jungen, ungestümen Gewitter versehentlich verletzt wird, greift Rora erstmals nach dem Herzen eines Sturmes und erkennt, dass sie selbst es war, die diesen Sturm geschaffen hat. Das kann außer ihr nur einer, der finstere Sturmlord … .
Der spannende Auftakt zu einer genialen Fantasy-Trilogie! Ich lechze nach Band 2 ;-)!
Viel Spaß beim Lesen!!!

Buch bestellen?

"Schattenthron – Das Mädchen mit den goldenen Augen (Band 1)"

Ein romantisches Fantasy-Märchen: "Schattenthron – Das Mädchen mit den goldenen Augen (Band 1)"!

Angelika Diem
Schattenthron – Das Mädchen mit den goldenen Augen (Band 1)
978-3-8415-0091-5
Oetinger Taschenbuch Verlag
Alter: 14+

Die sechzehnjährige Rahel hat eine besondere Gabe. Sie kann sich in ein Reh verwandeln. Rahels Dorf wird von den brutalen Soldaten des Schattenkönigs terrorisiert, und viele können die stetig steigenden Steuern nicht mehr zahlen. Widerstand wird mit dem Tode bestraft. So wird ein Mann hingerichtet, weil er einen Soldaten schlug, der seine 12-jährige Tochter belästigt hatte. Rahel wird ständig von Jerome bedrängt, der sich für den größten Jäger des Dorfes hält und dem das Töten Spaß macht, doch sie denkt nicht Traum daran, ihn zu heiraten. Nachdem sie sich im Wald mit ihrer ehemals besten Freundin Gisela gestritten hat, die furchtbar hochnäsig geworden ist, seit sie die Heiler-Schule besucht, läuft Rahel Jerome direkt in die Arme. Diesmal will er kein Nein gelten lassen, in keiner Hinsicht. Rahel bleibt nicht anderes übrig, als in Reh-Gestalt zu fliehen. Da Jerome nun ihr Geheimnis kennt, kann sich nicht zurück nachhause, sondern verdingt sich im Schloss des Königs als Küchenmagd. Der König veranstaltet eine Brautschau, um seinen Sohn, Prinz Leonard, zu verheiraten. Daher gibt es viel Arbeit in der Küche. Als Rahel sich im nahen Wald verwandelt, wird sie von einem Jäger gejagt, den sie später im Schloss wiedersieht. Sie hört, dass der Prinz die Jagd auf ein Reh mit goldenen Augen eröffnet hat. Damit ist Rahel gemeint! Sie darf nicht mehr in den Wald. Der Jäger ertappt sie, wie sie heimlich durch den leeren Ballsaal tanzt, und zeigt ihr einen Platz auf einem Balkon, von wo aus sie die Brautschau beobachten kann. Als sie das dann tut, erkennt sie, dass der „Jäger“ kein Geringerer als der Prinz selbst ist. Sie wird entdeckt und muss nun bei der Brautschau mitmachen, denn sie ist eine Jungfrau im richtigen Alter. Die meisten Kandidatinnen sind von Adel, aber es gibt auch ein paar ohne Stand, darunter auch Gisela. Rahel besteht die erste Prüfung, die Waldprüfung, und gewinnt die Unterstützung von Komtesse Rieke, die es selbst nicht in die nächste Runde geschafft hat. Die zweite Prüfung findet auf der Dracheninsel statt. Obwohl ihr jemand nach dem Tod trachtet und die Prüfung manipuliert, besteht Rahel, was ihr noch mehr Hass und Neid einbringt. Auch bei der dritten Prüfung hat sie Erfolg. Die Mädchen müssen auf Kämpfer setzen, und Rahel wählt einen alten Mann, der dann tatsächlich gewinnt. Er war der Einzige, der vor dem Kampf nicht nervös war. Zurück im Palast findet Rahel heraus, dass sich hinter ihrer neuen Freundin Rieke ihre alte Freundin Ricke, die sie bisher für ein normales Reh aus dem Wald hielt, verbirgt. Beide Mädchen sind Wandler und Findelkinder. Bei der nächsten Prüfung müssen die Kandidatinnen einen Weg aus der Verlorenen Stadt finden. Weil Rahel so lange braucht, sucht der Prinz nach ihr. Beide geraten in eine Falle und werden von Wargen (riesigen, wolfs-ähnlichen Kreaturen) angegriffen. Als sie gerettet sind, küsst der Prinz Rahel, doch danach ist er kalt und abweisen und tanzt auf dem Ball mit allen Kandidatinnen außer ihr. Das schmerzt Rahel. Bei der letzten Prüfung geht es darum, ein königliches Symbol zu finden. Rahel wählt Rieke als ihre Helferin. Die beiden entdecken auf ihrer Suche eine verborgene Falltür und finden die gefangene Königin Eugenia, die angeblich schon vor Jahren gestorben ist und decken eine Intrige des königlichen Beraters, des Zwerges Ivald auf. Kann der Prinz seine Mutter vor dem drohenden Scheiterhaufen bewahren und seinen rechtmäßigen Thron besteigen? Gibt es ein Happy End für Rahel und ihren Prinzen? Und was verbinden Rieke und Rahel wirklich?
Super! Eine spannende Fantasy-Story voller Geheimnisse und mit einer Prise Romantik!
Viel Spaß beim Lesen!!!

Buch bestellen?